Bürosuche leicht gemacht

Bürosuche leicht gemacht

Immer mal wieder müssen Unternehmen ihr Büro wechseln. Gründe können sein, dass das alte Büro zu klein und baufällig wurde oder von den Mitarbeitern nicht mehr akzeptiert wurde. Auch ein attraktives Büro, das gerade zur Miete angeboten wird, kann für eine solche Verbesserung in wesentlichen Bereichen führen, dass der Unternehmer bei diesem Angebot sofort zugreift. Wir möchten Unternehmer in diesem Artikel bei der Wahl des neuen Büros unterstützen und hilfreiche Tipps geben, wie sich diese Entscheidung mit einem großen Gewinn und Mehrwert für die Zukunft angehen lässt.

Menschliche und funktionale Kriterien bilden eine Einheit

Ein Büro ist die räumliche Einheit, in der sich geistige Prozesse steuern und koordinieren lassen. Auch der humane Aspekt sollte bei der Suche nach einem neuen Büro nicht zu kurz kommen. Zufriedene Mitarbeiter arbeiten besser und werben auch in ihrem Privatleben für ihr Unternehmen. Zudem ist das Checken von Bewertungen längst in alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft eingedrungen. Firmenchefs können also davon ausgehen, dass auch nicht wenige ihrer Beschäftigten im Internet ihre Einschätzungen veröffentlichen werden und diese von Geschäftspartnern und potentiellen neuen Arbeitskräften gelesen werden. Möchten Sie selbst ein Büro in Berlin mieten, dann schauen Sie doch einmal bei diesem Anbieter vorbei.

Tipps zur Ausgestaltung von Büros

Die Ausgestaltung von Büroräumen hängt eng mit den Möglichkeiten der Allokation zusammen. So beeinflussen die Verlaufswege und Kommunikationsstrukturen unmittelbar die Arbeitsproduktivität. Was die anderen Faktoren angeht, so tragen das Vorhandensein von Küche, Fitnessräumen, Kantinen, Getränke- und Snackautomaten, Wasserspender, frei bedienbaren Kaffeeautomaten und vieles mehr zur Mitarbeiterzufriedenheit bei. Manche dieser Vorschläge sind Must-haves, manche wiederum Nice-to-haves. Nicht zuletzt kann der Wert eines Büros mit der Vereinbarkeit der Räumlichkeiten mit Firmen-Veranstaltungen und Partys zusammenhängen. Tipps für die Organisation solcher Events finden Sie unter diesem Link.

Auch sind Motivation und Identifikation zur Firma bei Mitarbeitern höher, die in ansprechend gestalteten Räumlichkeiten arbeiten. Arbeitsstudien haben zum Beispiel ergeben, dass Beschäftigte, die aus dem Fenster auf Grünflächen blicken, produktiver sind als solche, die auf graue Betonwüsten schauen. Dies soll daran erinnern, dass die Attraktivität des Umlandes einen starken Einfluss auf die Attraktivität des Arbeitsplatzes hat.

Bei der Ausgestaltung mit dekorativen Elementen wiederum gilt wie bei vielen Aspekten im Leben das rechte Maß. Zu wenig Dekor führt zu Langeweile und Verdruss. Zu viel Dekor hingegen sorgt für eine erhöhte Ablenkung und wirkt damit der Konzentrationsfähigkeit von Mitarbeitern entgegen. Unternehmer sollten sich also schon im eigenen Interesse mit dem weiten Feld der Arbeitspsychologie auseinandersetzen und die Wahl des Büros auch nach diesen Aspekten hin abstimmen.

Eine gelungene IT-Infrastruktur realisieren

Im Zuge der Digitalisierung nimmt die IT-Infrastruktur bei Unternehmen einen zentralen Stellenwert ein. Dies betrifft nicht nur das Niveau der Internetübertragung, sondern auch die Möglichkeiten der Realisierung von Platz und Anschlüssen für Netzwerke, Access Points, Betriebssysteme, Systemsoftware, Hardware und andere virtuelle Geräte. Bei manchen Büros sind diese Möglichkeiten zum Beispiel durch ihre Größe und Raumgestaltung begrenzt, während andere Büros wiederum vorzüglich auf diese modernen Aspekte eingestellt sind.

Wichtige Punkte zur Wahl des Standorts

Die Standortfrage besitzt für ein Unternehmen bei der Bürosuche ebenfalls eine besondere Bedeutung. Liegt das Büro zentral, können Mitarbeiter und Kunden das Unternehmen besser erreichen, dafür sind die Mieten für das Büro höher. Büros in städtischen Außenbezirken oder sogar auf dem Land punkten hingegen neben den günstigeren Mieten oftmals mit ländlichen Reizen, sodass der Arbeitgeber aus der Mitarbeitersicht gleich sehr viel attraktiver wirkt, zumal sich hier die Arbeit wesentlich entspannter und konzentrierter angehen lässt. Sind hingegen branchennahe Unternehmen im Umland anwesend, lässt sich dies für die Kontaktknüpfung, Kontaktpflege, Kollaboration und gemeinsame Projekte nutzen.

Weiche Faktoren beeinflussen die Arbeitsproduktivität

Weiche Faktoren sind solche, die oftmals nicht auf dem ersten Blick offensichtlich sind, aber durchaus eine subtile und nachhaltige Wirkung auf den Produktionsprozess beinhalten können. Die Arbeitsleistung wird von einem idealen Binnenklima sowie einer optischen Aufhübschung des Büros beeinflusst. Die Wandfarben wiederum dienen im Sinne der Farbpsychologie dazu, gewünschte Aspekte der Mitarbeiter herauszukitzeln. Sind gute Möglichkeiten für die Mitarbeiter in der Umgebung zum Einkaufen, Einkehren, Spazierengehen und Jogging vorhanden, trägt dies ebenfalls zu einer höheren Mitarbeiterakzeptanz und einer höheren Produktivitätsrate bei.